DPSG-Stamm St. Martinus Emmerke

Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) - Stamm Sankt Martinus Emmerke

Das sind wir:
Wir sind der Stamm St. Martinus Emmerke. Wir gehören zur Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG). Wir glauben, dass Pfadfinden mehr als ein Abenteuer ist. Deshalb wollen wir Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu selbstbewussten und starken Persönlichkeiten unterstützen. Die Lebenswelt unserer Pfadfinderinnen und Pfadfinder steht dabei stets im Vordergrund. Unsere Mitglieder lernen, ihr Leben und ihr Umfeld aufrichtig und engagiert zu gestalten. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel einer gerechten und lebenswerten Welt.

Woher kommen wir?
Unser Stamm wurde 1992 zunächst als Siedlung gegründet. Damals gab es eine Jugendgruppe der Kirchengemeinde, die sich einem Dachverband anschließen wollte. Die Wahl der zum Teil heute noch aktiven Menschen fiel auf die Pfadfinderbewegung: Aus der Siedlung wurde 1999 der Stamm St. Martinus Emmerke. Seitdem treffen sich wöchentlich Kinder und Jugendliche in vier Gruppen verschiedener Altersstufen mit ihren Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern. Heute (Stand: 2021) sind wir rund 80 Mitglieder.

Was ist die DPSG?
Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg ist der größte Verband katholischer Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Deutschland. Sie ist Mitglied der Weltpfadfinderbewegung, die 1908 von dem Engländer Lord Robert Baden-Powell gegründet wurde.
Gegründet wurde die DPSG 1929. Heute wagen über 95.000 Pfadfinder*innen gemeinsam Abenteuer in der DPSG. Die DPSG hat bundesweit etwa 1400 Stämme (Ortsgruppen).

Was machen wir?
Die pfadfinderische Methode setzt auf Lernen durch Erfahrung. Das heißt, dass Kinder und Jugendliche bei uns beobachten, ausprobieren und eigene Erfahrungen sammeln dürfen. Ziel ist es, sie in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen. Unsere zentrale Vorgehensweise ist die Projektarbeit, die in den Gruppenstunden umgesetzt wird. Hier bringen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder ihre Interessen ein, fällen gemeinsam Entscheidungen und legen sich auf ein Thema fest.

Wer macht mit?
Die DPSG unterscheidet vier Altersstufen: Die Wölflingsstufe (8- bis 10-Jährige), die Jungpfadfinderstufe (9- bis 13-Jährige), die Pfadfinderstufe (12- bis 16-Jährige) und die Roverstufe (15- bis 20-Jährige). In jeder Altersgruppe begleiten ehrenamtliche Teams von Erwachsenen ab 18 Jahren die jungen Menschen als Leiter*innen.

Wie sind wir organisiert?
Im Stamm treffen sich die Kinder und Jugendlichen zu wöchentlichen Gruppenstunden. Der Fantasie sind keine Grenze gesetzt: Ob gemeinsam spielen, die Natur entdecken, die nächste Fahrt vorbereiten oder eine Party planen - alles ist möglich, wenn man es gemeinsam macht.
Die Mitglieder aller Gruppen (Stufen) bilden den Stamm. Die Stämme einer Region schließen sich zu Bezirken zusammen, Bezirke zu Diözesanverbänden und diese bilden zusammen den Bundesverband. Er hat seinen Sitz im Bundesamt Sankt Georg in Neuss.

Wie können Kinder und Jugendliche vom Pfadfinden profitieren?
Pfadfinden bietet Kindern und Jugendlichen viele verschiedene Möglichkeiten. Jedes Kind kann sich mit seinen Fähigkeiten einbringen und die eigenen Stärken entdecken. Gleichzeitig spielt die Gemeinschaft in der Gruppe eine wichtige Rolle. Hier lernen die Kinder und Jugendlichen nicht nur miteinander, sondern auch voneinander. Pfadfinden unterstützt die Entwicklung der sozialen Fähigkeiten und des Selbstbewusstseins. Das Pfadfinden eröffnet die Möglichkeit, sich in vielen Bereichen auszuprobieren. Gemeinsam entdecken die Kinder und Jugendlichen spielerisch ihre Welt, sowohl in den Gruppenstunden als auch während der kleineren und größeren Fahrten und Unternehmungen.

Müssen alle Mitglieder der DPSG katholisch sein?
Nein. Die DPSG ist zwar ein katholischer Verband, aber sie steht allen Menschen unabhängig von ihrer Konfession offen. Mitglied in der DPSG kann jede und jeder, unabhängig der Religionszugehörigkeit, werden.

Wie wird man Mitglied in der DPSG?
Für den Beitritt in die DPSG können die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter einen Mitgliedsantrag herausgeben. Der Jahresbeitrag beläuft sich aktuell auf 40 Euro für einzelne Personen.

Neugierig? Lust und Zeit, bei uns mitzumachen?
Wir suchen jederzeit neugierige, offene und engagierte Persönlichkeiten, die sich für Kinder und Jugendliche und die Sache der Pfadfinderbewegung einsetzen wollen. Gerne heißen wir neue Gesichter zum Schnuppern bei uns willkommen! Besonders Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter werden dringend gesucht, um unseren Wölflingen, Jupis, Pfadis und Rover tolle Erlebnisse zu ermöglichen. Alles, was man als Gruppenleiterin oder Gruppenleiter wissen muss, erfährt man in der Ausbildung - im Stamm, im Bezirk, auf Diözesan- und Bundesebene!

 

Wann treffen wir uns:

Wölflinge (8 – 10 Jahre)
Donnerstag  16:30 - 18:00 Uhr

Jungpfadfinder (9 – 13 Jahre)
Donnerstag  18:30 - 20:00 Uhr

Pfadfinder  (12 – 16 Jahre)
Montag        18:00 -  19:30 Uhr

Rover (15 – 20 Jahre)
Montag       19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Wo treffen wir uns:

Im Pfarrheim in St. Martinus Emmerke

 

 

Veranstaltungen finden Sie hier:

WEITERLESEN

Ansprechpartner / Kontakt:

Ansprechpartner:   Birte Lemmler / Kai Solga
Mail:                            pfadfinderemmerke(ät)gmx.de

 

Logo Pfadfinder St. Georg Emmerke