Ökumenischer Seniorenkreis Emmerke

In unserer Arbeit werden die Ressourcen und Möglichkeiten unserer Senioren auf vielfältige Weise aktiviert. Machen Sie mit!

An unseren Nachmittagen bieten wir unterschiedliche Programmpunkte und Aktivitäten an.

Mit einer geistlichen Einstimmung beginnen wir die Nachmittage.
Daran schließen sich z.B. Lichtbildervorträge mit Reiseberichten, naturkundlichen Themen und interessante Vorträge an, Tipps zum Gedächtnistraining - dies sind nur einige Beispiele.

  • Gitarrenklänge
  • Schifferklavier oder die
  • Kolpingmusikgruppe erfreuen mit Weihnachts-, Frühlings-, oder Stimmungsliedern.

Es werden auch Feste – je nach Jahreszeit - ausgerichtet.

Der Monat September ist für unsere jährlich stattfindende Tagesfahrt reserviert.

Ansprechpartner / Kontakt:

Ansprechpartner/in: Stephan Engelke, Peter Heckerott und Nicola Walter-Köpnick
sowie das Vorbereitungsteam des ökum. Seniorenkreises

Ab Februar 2022 wird es auch wieder Kaffeenachmittage des ökumenischen Seniorenkreises im Kath. Pfarrheim geben. Ein neues Team hat sich gefunden: Stephan Engelke, Peter Heckerott und Nicola Walter-Köpnick. Vielen Dank schon einmal für Ihr Engagement! Bis dahin finden die Treffen im evang. Gemeindezentrum statt. Und dort sind dann auch schon Helfer und Helferinnen herzlich willkommen.

Zeitpunkt:

Jeden 2. Donnerstag im Monat um 15:00 Uhr 

Ort:

Jeweils im Wechsel im kath. Pfarrheim oder ev. Gemeindezentrum

Termine:

  • Donnerstag, 14.07.2022 15:00 Uhr Kaffeetafel im ev. Gemeindezentrum

(Bei neuen Coronaeinschränkungen fällt der Seniorennachmittag leider aus.)

v.l. Pfarrer Kevin Dehne, Bärbel Plitzko, Küster Wolfgang Schaefer, Gisela Wussow

Aus der Organisation für den ökumenischen Senioren-Kreis der katholischen Kirchengemeinde sind jetzt Bärbel Plitzko und Gisela Wussow verabschiedet worden. Pfarrer Kevin Dehne dankte im Gottesdienst den beiden Frauen mit persönlichen Dankesworten für ihr langjähriges ehrenamtliche Engagement in der Kirchengemeinde. Kevin Dehne überreichte ein kleines Präsent.

Bärbel Plitzko dankte für die Verabschiedung, stellte aber auch fest, dass viele namentlich nicht genannte fleißige Helfer und Helferinnen auch zum Gelingen der Treffen beigetragen haben.

Der ökumenische Seniorenkreis trifft sich üblicherweise abwechselnd im evangelischen Gemeindezentrum oder im katholischen Pfarrheim. Die nächsten ökumenischen Treffen werden aufgrund der Corona-Regeln besonders veröffentlicht.
Text und Foto: Michael Sinai