Firmung

Ansprechpartner / Kontakt:

Ansprechpartner:   Martin Schwab, Gemeindereferent   
Anschrift:                   Schulstr. 13,  31137 Himmelsthür
Telefon:                      05121 – 65128
Fax:                              05121 - 63649
Tel.                               05121 – 691096 (dienstl.)
Mail:                            hth-schwab@web.de

Termin der Firmung 2016:

  • Sonntag, 05. Juni 2016

Firmung 2016

Am 5. Juni 2016 wurde in unserer Gemeinde 52 Jugendlichen und einer Erwachsenen das Sakrament der Firmung durch

                  Weihbischof Bongartz

gespendet.

Die Vorbereitung begann mit der Auftaktveranstaltung im Januar zu der die Jugendlichen des gesamten Dekanates eingeladen waren.

Die Jugendlichen konnten frei wählen, in welcher Gemeinde des Dekanates sie vorbereitet werden wollten. Die Inhalte der Vorbereitungen waren im ganzen Dekanat gleich, die Ausgestaltung jedoch konnte sehr verschieden sein. Neben einem Pflichtprogramm gab es Angebote auch außerhalb unserer Gemeindegrenzen.

Die Vorbereitung hatte ihren Schwerpunkt in diakonischen Projekten, denn es wurde schon in den letzten Jahren deutlich, dass das aktive Mittun in der Gemeinschaft mehr aussagt, als viele Worte. So passte diese Vorbereitung auch gut in das „Jahr der Barmherzigkeit“, für das sich unser Papst Franziskus derzeit sehr stark macht.

Unsere Gemeinde konnte sich glücklich schätzen, dass wieder einige Katechetinnen und Katecheten bereit waren, die jungen Leute auf diesem Weg zu begleiten.

Ein großes Dankeschön an Celina Kallohn, Laura Faulhaber, Eva Müßig, Anke Ossenkopp, Sabine Ludewig, Beatrix Häusler, Marion Rennemann, Gabriele Anders, Manfred Spanehl, Heike Spanehl, Gundula und Bernward Pietruczak. Der wirklich feierliche und harmonische Gottesdienst wurde gestaltet von einer Firmgruppe, die auch die musikalische Gestaltung unter der Leitung von Heike Spanehl übernahm. Auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank.

So sind die Jugendlichen nun bestärkt durch das Sakrament und wir wünschen Ihnen, dass sie für ihr eigenes Leben, aber auch für die Menschen, denen sie begegnen ein Segen sein werden.

Denn die Firmung ist Geschenk und Auftrag zugleich.

In diesem Sinne alles Gute,
Ihr Martin Schwab, Gemeindereferent