Küster

Informationen über die Aufgaben und Personen unserer Küster/innen

Jede Kirche braucht jemanden, der sie auf- und zuschließt, der ihre geheimen Winkel kennt und der einen Blick auf die Leute hat, die zum Gottesdienst kommen. Diese Person ist nicht der Pfarrer, sondern der Küster. Der Küster oder die Küsterin ist die erste Ansprechperson in allen praktischen Angelegenheiten, sie haben eine wichtige Scharnierfunktion zwischen den Gläubigen und der Gemeindeleitung in den Angelegenheiten rund um den Kult und die Kirche vor Ort. Küster, das kommt von dem lateinischen custodire, bewachen. Er bereitet den Altar vor, zündet die Kerzen an, hat ein Auge auf die Messdiener. Sein Reich ist die Sakristei, von lateinisch sacer, heilig.

In der frühen Kirche wurden die Reste des eucharistischen Mahles in der Sakristei aufbewahrt. Erst im Mittelalter wurden an die Seitenwand des Chores die Sakramentshäuschen gebaut, der Barock rückt den Tabernakel in die Mitte und stellt diesen auf den Hochaltar. Wie der König im Schnittpunkt der Linien eines Schlosses thront, so der himmlische König Christus auf dem Altar. Auch nach dem Barock ist die Sakristei Aufbewahrungsort für heilige Geräte geblieben, für die Kelche, die Monstranz, die Messgewänder, die Hostien und den Wein. Da die Sakristei das eigentliche Reich des Küsters ist, heißt er auch Sakristan.

Folgende Personen sind in den jeweiligen Kirchorten unserer Pfarrgemeinde für den Küsterdienst berufen:

Himmelsthür

  • Frau Josefa Mischo
    Tel. 05121-46285
  • Frau Karin Stenzel
    Tel. 05121-41610

Sorsum

  • NN
    bei Fragen Christian Löbke
    Tel. 05121-289600

Emmerke

  • Frau Marlis Winkler
    Tel. 05121-62587

Kl./Gr. Escherde

  • Frau Maria Pustrowski
    Tel. 05069 2355