Mitwirken beim Paulusfest 2019

Felix Mendelssohn Bartholdys Oratorium Paulus wird am 30.06.2019 von dem Hildesheimer Domchor, dem Kammerchor der Hildesheimer Dommusik, dem Propsteichor St. Clemens, Hannover, Solisten und dem Orchester Sinfonietta Hildesheim im Hildesheimer Dom aufgeführt.
Für das Dekanat Hildesheim und den Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt ist die Aufführung des Oratoriums Anlass, vom 25.06. bis 04.07.2019 ein Paulusfest zu feiern mit einer Reihe von Veranstaltungen aus dem Bereich Kunst und Kultur: „Neue Formen der Verkündigung werden Glaubensinhalte mit allen Sinnen erfahrbar werden lassen.“, sind sich Tanja Flentje vom Fachbereich Evangelisierung des Bistums Hildesheim, Dechant Wolfgang Voges und Superintendent Mirko Peisert als Veranstalter einig.
Am Samstag, den 29.6.2019 wird am Abend eine „lange Tafel“ mit ca. 120 Tischen in der Burgstraße stehen. Einer der Höhepunkte des Paulusfestes. „Wir laden die Hildesheimerinnen und Hildesheimer in Stadt und Landkreis ein, sich einfach zu uns zu setzen und möchten damit ein Zeichen der Gastfreundschaft und des Willkommens von Seiten der Kirchen erlebbar machen.
Neben der Geste der Gastfreundschaft möchten wir Begegnungen fördern: Begegnung zwischen den Menschen, die dort zusammenkommen, Begegnung zwischen Gemeindemitgliedern und Menschen ohne Gemeindebindung und Begegnung zwischen Gott und den Menschen“, lautet die Motivation der Veranstalter.
Dazu bitten wir jede Kirchengemeinde, jeweils ein paar Tische der langen Tafel mit Oliven, Trauben oder anderem sowie Tischschmuck und eventuell auch Wein zu decken und sich als Gastgeber*innen verantwortlich zu fühlen. Brot und Wasser wird zentral beigetragen. Die Tafel kann ein Ausgangspunkt sein, sich generell mit der Verkündigung der frohen Botschaft in der heutigen Zeit intensiv auseinanderzusetzen.

Zu einer Zeit der Vorbereitung laden wir Sie am Freitag, 10. Mai von 18:00 bis 21:00 Uhr ein. Bitte halten Sie sich den Termin frei. Treffpunkt ist die Burgstraße! (Höhe Michaelis-Café) Bei der Vorbereitung gehen wir den Fragen nach: - Was bedeutet es, lebendige, hoffnungsvolle und freudige Zeug*innen zu sein? - Was braucht es, das die „lange Tafel“ zum „Segensort“ wird? - Was können wir beitragen, damit sie ein Ort wird, an dem es um mehr geht als um Essen und Trinken? Melden Sie sich bitte bis 30. April 2019 bei Tanja Flentje an: verkuendigung@bistum-hildesheim.de