Maßnahmen aufgrund der Corona-Epidemie

Gottesdienste

Die in Niedersachsen moderaten Infektionszahlen des Coronavirus ermöglichen nach Gesprächen mit der Landesregierung ab dem 16./17. Mai 2020 eine langsame Öffnung der Gotteshäuser für gemeinsame Gottesdienste.
Wir beginnen damit seit 21.05.2020, Christi Himmelfahrt. Einzelheiten finden Sie hier.
Für das persönliche Gebet bleiben unsere vier Kirchen außerhalb der Gottesdienste zu den nachstehenden Zeiten geöffnet:

St. Martinus Himmelsthür
Unsere Kirche ist zu den üblichen Zeiten für das persönliche Gebet geöffnet:
- Sonntag   09:00 bis 17:00 Uhr
- Freitag      09.00 bis 17:00 Uhr

St. Kunibert Sorsum
Unsere Kirche ist zu den üblichen Zeiten für das persönliche Gebet geöffnet:
- Sonntag   10:30 bis 18:00 Uhr
- Freitag      08:00 bis 13:00 Uhr

St. Martinus Emmerke
Unsere Kirche ist zu den üblichen Zeiten für das persönliche Gebet geöffnet:
- Sonntag, Montag, Mittwoch, Freitag   10:00 bis 17:00 Uhr

Heilige Familie Klein Escherde
Unsere Kirche ist zu den üblichen Zeiten für das persönliche Gebet geöffnet:
- täglich    08:00 bis 18:00 Uhr

Die Schwestern aus dem Kloster Marienrode und die Brüder vom Kloster Röderhof haben versichert, dass sie uns stellvertretend in die Feier der Eucharistie einschließen und für uns beten.

Familiengottesdienste

Die Familiengottesdienste entfallen.

Bereits geplante Taufen und Trauungen

Unsere Seelsorger haben mit Familien, die eine Taufe angefragt haben, Kontakt aufgenommen.
Auch mit den Brautpaaren stehen sie in Verbindung.

Trauerfeiern und Beisetzungen

finden weiterhin statt. Einzelheiten werden mit den Angehörigen und Bestattern abgesprochen.

Erstkommunion / Jubiläumskommunion

Die geplanten Feiern der Erstkommunion und der Jubiläumskommunion mussten wir leider absagen. Sobald sich die Lage geklärt hat, werden wir in Absprache mit den betreffenden Personen neue Termine verabreden. Diese werden aber nicht mehr vor den Sommerferien sein.
Weitere Details dazu finden Sie hier!

Seelsorgliche Notfälle, z. B. beim Wunsch nach der Krankensalbung, tun?

Rufen Sie in einem der Pfarrbüros oder einen der Seelsorger direkt an. Wir sind für Sie da!

Pfarrheime / Treffen von Gruppen und Verbänden

Die aktuelle niedersächsische Allgemeinverordnung erlaubt Sitzungen von gewählten Gremien, Vorständen von Vereinen und Verbänden sowie Bildungsangebote. Andere Treffen, z. B. von Gruppen, sind zurzeit noch untersagt.
Der Kirchenvorstand erarbeitet gerade Hygienekonzepte für alle Pfarrheime. Sobald diese vorliegen, ist eine Nutzung des Pfarrheims nach voriger Anmeldung im Pfarrbüro und unter strenger Einhaltung der Hygienemaßgaben möglich. Auch die Büchereien öffnen dann wieder.

Gibt es eine alternative Möglichkeit, sich zu treffen?
Unsere Pfarrei verfügt seit einigen Wochen über einen Zoom-Video-Konferenz-Account, sozusagen unser fünftes Pfarrheim. Den Zugang vergibt das Pfarrbüro in Himmelsthür. Die Bedienung ist sehr leicht. Eine ganze Reihe von Gemeindegruppen und Gremien nutzt diese Möglichkeit schon.

Erreichbarkeit der Pfarrbüros

Die Pfarrbüros bleiben bis auf weiteres noch für den Publikumsverkehr geschlossen. Eine Erreichbarkeit ist per Telefon bzw. E-Mail gewährleistet.

Erreichbarkeit der Seelsorger

Domvikar Roland Baule, Pfarrverwalter 05121 307-113   roland.baule(ät)bistum-hildesheim.de
Uwe Schaefers, Pfarrer 05121 65128   uweschaefers(ät)gmx.de
Martin Schwab, Gemeindereferent 05121 691096   hth-schwab(ät)kaki-gw.de
Manfred Spanehl, Diakon 05121 65128   m.spanehl(ät)kaki.gw.de

Wir versuchen, miteinander in Kontakt zu bleiben!

Schauen Sie doch in dieser Zeit häufiger auf unsere Homepage, in die Schaukästen an den Kirchen und Pfarrheimen – und auch in die Schriftenstände. So erhalten Sie Information – und regelmäßig Impulse für die Seele!